Mein lieber Buntspecht !

Seit dem 2. Lebensjahr,
ich in der Kindergruppe war.
„ Buntspecht“ so wird sie genannt
und ist inzwischen wohl bekannt.
Was man dort erleben kann,
das höret euch nun alle an;

Spielen, Scherzen, Unsinn machen
Und am liebsten ganz viel Lachen,
das ist unser Hauptprogramm.
Doch „ Buntspecht“ noch viel mehr kann!

Hier wird zum Beispiel auch gelernt,
dass man sich nicht zu weit entfernt,
beim Gehen auf der Straße,
von der restlichen Kindermasse.

Wenn man die Masche binden kann,
welch Stolz und Freude ist das dann!
Selbst knüpfst du dir jetzt zu den Schuh
Und brauchst keine Hilfe mehr dazu!
Beim Basteln wird nur das kreiert,
was die Phantasie gebiert.
Die Sachen räumt danach man auf.
Das ist der Kindergruppe Brauch.
Beim Turnen kommen wir in`s Schwitzen,
weil wir ohnehin viel sitzen.
Wir alle sind danach geschafft
Und schöpfen beim Ausruhen neue Kraft.
Marschieren und dazu fröhlich singen,
dass kann uns alle in Stimmung bringen!
Zähneputzen nach dem Essen,
lässt uns den Zahnarztstuhl vergessen.
Freundlich grüßen, Rücksicht nehmen,
ist nur eins der wichtigen Themen.
Auch nicht schimpfen und nicht petzen
Und den anderen nicht verletzen.

Ja, auch das Lesen, Rechnen, Schreiben
Wir nach Montessori Art betreiben.
Im Jahreskreis erfahren wir
Den regen Kreislauf der Natur.
Am Wetterkalender studieren wir genau,
ob`s Wetter den Himmel macht grau oder blau.
Die Erde, wie am Globus gut zu sehen,
um sich selber sich kann drehen.

Der Tag vergeht in Blitzeseile
Und niemals spürt ich Langeweile.
Kaum schließ ich hinter mir die Tür,
ist`s schon wieder fast halb Vier,
und die Mama läutet oben
um mich wieder abzuholen.

Und wer nun fragt wer es denn sei,
der vollbringt die Zauberei?
Sind es etwa gute Feen,
die da rasch zu Werke gehen?
Oder etwa Taubergeister,
oder gar die Hexenmeister?
Nein! Es sind drei coole Tanten
Mit Hilfe deren Anverwandten!
Die Namen sind, ich sag`s euch schon,
HELGA, ELFIE und MARION!
Sie sind es, die das hier geschafft
Und manches Wunder hab`n vollbracht.
Ihr habt mich jahrelang begleitet
Und so auf``s Leben vorbereitet.
Kennt meine Stärken und die Schwächen,
gabt Halt, ganz ohne mich zu brechen.

Wie schnell dass doch die Zeit verrinnt,
ein neuer Abschnitt nun beginnt.
Mit der Kindergruppe ist nun Schluss,
weil ich in die Schule muss.

Für Eure Liebe dank ich sehr!
Und glaubt mir, ich vergess Euch nimmer mehr!

Eure Viviane